• Leutershäuser Str. 28, 69198 Schriesheim
  • 06203-68574

pklie-zentrierstaender

 

So wie auch beim Fahrradbau ist es die Leidenschaft, welche uns beim Bau eines Laufrades oder eines Laufradsatzes ans gewünschte Ziel bringt. Nur noch wenige Fahrradbauer beherrschen dieses komplexe Handwerk oder machen sich die Mühe, dem nach Rahmen und Gabel, drittwichtigsten Bauteil am Fahrrad ihre Aufmerksamkeit zu widmen. Von der Felge über die Speiche, den Nabensatz bis hin zum Speichennippel wird alles auf den Fahrer, seinen Fahrstil, den Einsatzzweck bis hin zu optischen und farblichen Vorlieben abgestimmt und angepasst. Qualitativ hochwertige Komponenten, Genauigkeit und Präzision beim Aufbau und die Verwendung der besten Werkzeuge ermöglichen es uns, eine möglichst optimale Arbeit abzuliefern. Wir verwenden Zentrierständer von P&K Lie, Park Tool TS3 und Centrimaster die Tensiometer von P&KLie, DT Swiss, Sapim und Parktool. Des Weiteren verfügen wir über eine, von uns entwickelte und gebaute Messvorrichtung, mit der wir jede einzelne Speichencharge auf Abweichungen bei Festigkeit und Spannungsverhalten kontrollieren können.

 

Neuaufbau gebrauchter Kunden-Naben

Reinigung und Kontrolle der Naben

Speichenauswahl

Wir prüfen jeden Speichensatz auf Spannungsverhalten und Kalibrieren unsere Tensiometer auf die zulässige Maximallast der verwendeten Felge

Wenn notwendig, verwenden wir „Laufradbauers Gold“. Messingscheibchen, die das Spiel zwischen Speichenloch und Speiche ausgleichen und den Aufbau noch haltbarer machen.

Kein Huschhusch. Bei uns wird jeder einzelne Speichennippel kontrolliert und vorbereitet. Hier mit gewölbten Unterlegscheiben um den Druck des Speichennippelkopfes in der Felge gleichmässiger zu verteilen.

Ja – DT Swiss Felge und Sapim Speichen und Nippel vertragen sich.

Ja – Sapim macht in der Regel die besseren Speichen und die besseren und einfacher zu verarbeitenden Nippel (festeres Gewinde, Speichenbögen besser im Flansch … ).

Einspeichen

Vorzentrieren im legendären Park Tool TS-3

Gleichmässigkeit der Verspannung prüfen

Erstes Abdrücken, bis das Laufrad fertig ist zwischen acht und zwölf mal.

Weiter- bis Endzentrieren auf PK Lie Zentrierständer mit Schleppzeigeruhren

Zwischendurch immer wieder abdrücken, Speichenköpfe einhämmern und weiter zentrieren.

Und bei ordentlichen Felgen sieht es am Ende so aus. Jede Speiche einer Seite hat +/-5% die gleiche Spannung und die Felge hat 0,2 mm Schlag, die Hälfte davon sind die Aufkleber auf der Felge.

 

rennrad-carbon-rot-elox-rad

randonneur-schwarz-braun-vr-gewurzelt-nabe_fotor

Schönen Gruß an Gerd Schraner        † 11.September 2017 RIP Magnus Dominus

 

touring-slx-weiss-leder-front-lr-2017_fotor

 

Wer sich über Laufradbau informieren will Wheel Fanatyc ist die Seite zum Thema!

 

 

„System“ – Laufräder

 

Sehr groß ist die Vielfalt des Angebots an Systemlaufrädern, aber nur die wenigsten erfüllen unsere Anforderungen:

  1. Ordentlicher Aufbau.
  2. Gute Komponentenauswahl.
  3. Servicefähigkeit des kompletten Laufradsatzes ohne übertriebenen Aufwand.
  4. Verfügbarkeit aller Ersatzteile, auch nach mehr als drei Jahren.

Sehr gut werden diese Bedingungen durch einige Modelle der Firmen Leeze, Veltec, Citec, Halo, Spank und teilweise  Mavic oder DT Swiss erfüllt.

Laufradservice

Ebenso ist es uns wichtig, vorhandene Laufräder nach Möglichkeit wieder Instand zu setzen oder zu verbessern. Ganz gleich, ob es sich dabei um gerissene Speichen, defekte Felgen, Lagerung oder Naben handelt. Der Markt bietet eine Vielfalt an guten und hochwertigen Komponenten, welche abgestimmt auf das vorhandene Material zum Beispiel einer alten Nabe oder Felge, dem Laufrad noch eine lange Lebensdauer verschaffen.

Auch der Laufradservice wird bei uns groß geschrieben. Nur wenn die Speichenspannung stimmt, das Laufrad mittig zentriert ist und die Lagerung der Nabe in gutem Zustand ist „rollt das Laufrad wirklich rund“!